Universität zu Köln

ZUE-Projekt

Implementation des KvDaZ-Konzepts in Zentralen Unterbringungseinrichtungen in NRW

Kurzbeschreibung

Seit einem gemeinsamen Runderlass des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration und des Ministeriums für Schule und Bildung in NRW vom 01.08.2020 wird das KvDaZ-Konzept in Zentrale Unterbringungseinrichtungen (ZUEen) in NRW implementiert. Kindern und Jugendlichen wird damit ein schneller Zugang zu Deutsch als Zweitsprache (DaZ) früh und unabhängig ihres Aufenthaltsstatus ermöglicht. So können ihre Teilhabe- und Bildungschancen gefördert werden.

gezeichnete Zielscheibe mit Pfeil in der Mitte

Zielgruppe

Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung im Alter von 6 - 18 Jahren

Förderer

Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Laufzeit

seit Oktober 2020

Projektleitung

Prof. Dr. Jens Boenisch

Lena Lingk

Projektziel

Ziel ist es, das im Rahmen eines Drittmittelprojekts entwickelte KvDaZ-Konzept im Rahmen einer umfassenden Bildungsmaßnahme in den ZUEen in NRW einzusetzen. Dafür wird das Konzept an die Rahmenbedingungen des schulnahen Bildungsangebots angepasst und weiterentwickelt.

Zentrale Weiterentwicklungen sind:

  1. Kölner Box: Entsprechend des didaktischen Dreischritts des KvDaZ-Konzepts sind 12 Themen mit jeweils 5 Kommunikationsanlässen aufbereitet. Die Auswahl der Themen orientiert sich am Alltag und an den Interessen der Kinder und Jugendlichen. In Anlehnung an die Kommunikationsanlässe werden Vorschläge für mögliche Angebote und Aktivitäten mit Fokus auf Handlungsorientierung und Literacy in heterogenen Gruppen unterbreitet. Neben dem Fokus auf die mündlichen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen sind die Angebote auch auf die Förderung des Schriftspracherwerbs ausgerichtet.
  2. Schulung: Die in den ZUEen eingesetzten Lehrer:innen besuchen eine 5-tägige Schulung. Inhalte der Schulung sind: Anwendung des didaktischen Dreischritts nach dem KvDaZ-Konzept sowie Auseinandersetzung mit verschiedenen Literacyangeboten. Die Stärkung der professionellen Handlungskompetenzen sind fester Bestandteil.

Weiterführende Links

Die FBZ gGmbH bietet als offizieller Kooperationspartner des universitären FBZ-UK Materialien zu diesem Thema an, die Sie hier einsehen können.